Skip to content

Die helfenden Hände der Staufer Festspiele Göppingen

Den Kern der Staufer Festspiele bilden die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Diese setzen über viele Wochen hinweg in unzähligen Arbeitsstunden ihre Kraft und ihr Können ein, um die Staufer Festspiele überhaupt erst möglich zu machen. Sei es in der Schneiderei, beim Bühnenaufbau, am Einlass oder im Festspielchor auf der großen Bühne – sie alle leisten einen entscheidenden Beitrag.
Inhalt & Quicklinks

Ehrenamt ist Ehrensache

Das Ehrenamt wird im Duden als „ehrenvolles, besonders öffentliches Amt, das überwiegend unentgeltlich ausgeübt wird“ beschrieben. Eine solch knappe und einfache Umschreibung wird dem großen ehrenamtlichen Engagement der vielen Helferinnen und Helfer der Staufer Festspiele jedoch keineswegs gerecht. Über viele Wochen hinweg setzen sie in unzähligen Arbeitsstunden ihre Kraft und ihr Können ein, um die Staufer Festspiele überhaupt erst möglich zu machen. „Oft sind die Ehrenamtlichen dabei im Hintergrund tätig und für das Publikum kaum wahrzunehmen. Ihre Arbeit und ihr Einsatz sind für uns jedoch unverzichtbar“, so Geschäftsführer Benjamin Beck. Ein gutes Beispiel dafür ist die Schneiderei, in der über ein halbes Jahr geschneidert und genäht wird, was das Zeug hält. Die Schneiderinnen sind bereits seit Anfang des Jahres unermüdlich am Werk und stellen ein Kostüm nach dem anderen her. Hinzu kommen die unzähligen Helferinnen und Helfer, welche die Staufer Festspiele tatkräftig am Einlass, beim Kartenverkauf, beim Bühnenaufbau, beim Kulissenaufbau mit Fahrdiensten und vielen weiteren Tätigkeiten unterstützen. Die Ehrenamtlichen verzichten dabei oftmals auf Urlaub, Freizeit und Schlaf. Wie das bei Festspielen  blich ist, arbeitet das gesamte Team oft bis spät in die Nacht hinein. Chapeau – Hut ab!

Flyer May Fair Lady

Kunst ist Leidenschaft

Auf der großen Bühne zeigen unzählige weitere Ehrenamtliche ihr Können im Chor und im Tanzensemble. Das Tanzensemble ist dabei kein „festes Ensemble“, sondern wird von der Choreografin Marga Render für jede Produktion individuell nach ihren Vorstellungen besetzt. So kann das Tanzensemble jeder Stilrichtung gerecht werden: sei es klassischer Tanz, Modern, Jazz Dance oder Ballett. Gleich nach dem großen Casting im Frühjahr sind bereits die ersten Choreografien eingeübt worden. Das Tanzensemble trifft sich seitdem zu regelmäßigen Proben und Intensiv-Wochenenden, um bis zur Premiere in Top Form zu sein.

Mit seinen etwa 80 aktiven Mitgliedern ist der Festspielchor das Herzstück der Staufer Festspiele. Hinzu kommen noch der Bühnen- und der Kinderchor. Alle Chöre proben ebenfalls seit Februar voller Enthusiasmus die musikalisch anspruchsvollen Chorpartien, welche sie im Laufe der Zeit komplett auswendig lernen und gegen Ende der Probenphase auch szenisch umsetzen. Und das alles neben den eigentlichen beruflichen und familiären Pflichten. Für die Choristen steht dabei die musikalische Leidenschaft im Vordergrund. „Die Freude auf den Bühnenauftritt im Kostüm wächst, je näher die Endprobenzeit in der Werfthalle rückt“, so eine der Choristinnen. Dort werden die Sängerinnen und Sänger der Chöre am 15. August mit den Solistinnen der Produktion „My Fair Lady“ zusammentreffen und gemeinsam am Feinschliff der musikalischen Umsetzung feilen.

Partizipation ermöglichen

Die Staufer Festspiele sehen eine hohe Wichtigkeit im Angebot partizipativer Möglichkeiten im kulturellen Schaffensbereich und möchten dazu einen Beitrag leisten. Musik- und theaterbegeisterte Menschen sollen die Möglichkeit bekommen aktiv an Kunst und Kultur mitzuwirken und sich selbst weiterzuentwickeln; und das unter professionellen Rahmenbedingungen. „Wir möchten Berührungsängste abbauen und den Menschen die Möglichkeit bieten ein einzigartiges und erinnerungswürdiges Erlebnis mitzunehmen“, so Geschäftsführer Benjamin Beck. Dabei möchten die Staufer Festspiele die künstlerische Mitwirkung einer möglichst diversen Stadtgesellschaft ermöglichen. Gerade auch im Bereich der Nachwuchsförderung haben sich aus diesem Wunsch heraus innerhalb der letzten Jahre zahlreiche neue Projekte entwickelt, wie beispielsweise das Musikvideoprojekt „Gemeinsam“, das Göppinger „Stadtstudio“ und der „Come Together – Theater Campus“, wo Jugendliche die Möglichkeit bekommen innerhalb einer Woche eine eigene Musiktheaterproduktion zu entwickeln. „Wir möchten künstlerische Talente der Region fördern und so in deren Zukunft investieren“, so Geschäftsführer Benjamin Beck.

My Fair Lady

Termine 2022: 2.- 4. und 8.-10. September

Mehr Informationen und Tickets erhalten Sie unter:

Engagiert im Landkreis

Von Anfang an unterstützt die Kreissparkasse Göppingen als Hauptsponsor die Staufer Festspiele.

Logo KSK GöppingenDas Kreditinstitut aus der Region engagiert sich für die Kulturvielfalt in unserem Landkreis, denn diese Vielfalt macht unseren Landkreis und unsere Heimat lebens- und liebenswerter.

 

Bildnachweis

© Staufer Festspiele

Hier gibt’s noch mehr Artikel

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Bis 31. Dezember 2021 verlosen wir 10 Gutscheine des Treffpunkt Gold der Kreissparkasse Göppingen im Wert von je 30 Euro.

Beantworten Sie einfach folgende Frage: 
Welches Jubiläum feiert die Kreissparkasse Göppingen in diesem Jahr?