Skip to content

WM-Gold: Kundenberater wird zum Einzelweltmeister im Sportkegeln gekrönt

Der 22-Jährige Tim Brachtel begann seine Ausbildung zum Finanzassistenten bei der Kreissparkasse Göppingen im August 2021. Derzeit ist er im Beratungs Center als Finanzberater in Göppingen tätig. Als 6-Jähriger wurde er von seinen Eltern mit zum Kegeln mitgenommen. Im TSV Denkendorf nahm seine sportliche Karriere ihren Lauf. Sein Aufstieg ging rasant und bereits in seiner Jugend gewann er zahlreiche Titel – eine beeindruckende Laufbahn, die Tim Brachtel hinlegt!
Inhalt & Quicklinks

Das Streben nach Erfolg zahlt sich aus

Tim Brachtel wechselte schon sehr früh in die 1. Bundesliga nach Schwabsberg. Gefolgt von Bamberg und Raindorf, bis hin zur Topmannschaft SKV Rot-Weiß Zerbst in Sachsen-Anhalt. Mit dieser gewann er in der abgelaufenen Saison die Deutsche Meisterschaft, den Pokal und die Champions League. Unter anderem wurde der gebürtige Kirchheimer U18 Weltmeister im Sprint 2017 und U18 Weltmeister in der Mannschaft 2019.

Acht Trainingseinheiten stehen jede Woche auf dem Programm, davon werden viermal gekegelt und die restlichen Einheiten werden für die Ausdauer und Kräftigungsübungen genutzt.

Nach furioser Aufholjagd WM-Gold gewonnen

Er fuhr mit der Gewissheit, in einer guten Form zu sein, zur Weltmeisterschaft. Insgesamt gibt es 15 Weltspitzen-Kegler, wo jeder gegen jeden gewinnen kann. An fünf WM-Tagen bestritt Brachtel sechs Spiele. Im großen Finale dann, lag er aussichtlos hinten, ehe ihm beim Abräumen drei 9er nacheinander glückten – dies wäre auf diesem Top-Niveau eine Ausnahme, so Brachtel. Er habe noch zwei schwierige Kombinationen abgeräumt und im letzten Wurf waren dann noch 5 Kegel notwendig, welche ihm schlussendlich den Sieg brachten.

Berufliches mit Sportlichem vereinen – wie funktioniert das?

Dr. Hariolf Teufel und Klaus Meissner gratulieren Tim Brachtel zum Sensationserfolg, der Einzelweltmeisterschaft im Sportkegeln.

Die Kreissparkasse unterstützt den Sportler, der an internationalen Wettkämpfen teilnimmt, mit zusätzlichen 15 Urlaubstagen. Auch seine Kollegen/-innen hat er vieles zu verdanken, die ihm auf seinen Weg unterstützen, so Tim Brachtel.

Hier klicken und Beitrag herunterladen

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zum kostenlosen Download bereit

Hier gibt’s noch mehr Artikel