Skip to content
Freilichtmuseum Beuren

Freizeit im Ländle – Die besten Ausflugstipps für die Region Göppingen

Die Tage werden wieder länger, die Natur blüht auf und viele Menschen zieht es jetzt wieder nach draußen. prisma hat sich umgeschaut und einige Freizeit- und Ausflugstipps für die Region Göppingen zusammengestellt.
Inhalt & Quicklinks

Zur Märzenbecher-Blüte ins Autal

Zu den Klassikern gehört sicherlich ein Spaziergang zur Märzenbecherblüte ins Autal bei Bad Überkingen. Kaum sind die letzten Schneereste weggeschmolzen, lassen sich die hübschen Frühlingsblüher auch schon blicken. Dann sind die Talhänge im Autal in eine weiße Blütenpracht getaucht. Beim Zwitschern der Vögel und dem Rauschen des Wassers lässt sich diese erste Frühlingswanderung in vollen Zügen genießen. Start des etwa sieben Kilometer langen Wald- und Wasserweges ist der Parkplatz bei der Autalhalle in Bad Überkingen. Dort führt der gut markierte Themenweg mit vielen Hinweistafeln in Halbhöhenlage rund um Bad Überkingen. Unterwegs ist ein Abstecher zur Brunnensteighöhle und dem Autal-Wasserfall möglich. Dafür sollte man aber über die nötige Trittsicherheit und gutes Schuhwerk verfügen. Ganz gemütlich kann man hingegen durch ein Waldgebiet zurück nach Bad Überkingen spazieren. Dort locken Einkehrmöglichkeiten und zur Osterzeit ein wunderschöner, bunt dekorierter Osterbrunnen. Infos und Kartenmaterial dazu gibt es beim Tourismusbüro Bad Überkingen oder unter www.bad-ueberkingen.de.

Märzenbecher
Reinhold Maier Turm

Fahrradtour vom Filstal auf die Schurwaldhöhen

Wer lieber mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann eine etwa 40 Kilometer lange Rundtour vom Filstal auf die Schurwaldhöhen unternehmen. Los geht es am Bahnhof in Göppingen-Faurndau, wo der Einstieg zur ehemaligen Hohenstaufbahn Josefle nach Schwäbisch Gmünd liegt. Heute ist diese Trasse ein gut ausgebauter Radweg, der uns sanft ansteigend bis nach Wäschenbeuren führt. Dort zweigen wir ab zur Burg Wäscherschloss. Die mächtige, mittelalterliche Burg aus Buckelquadersteinen ist auch als Wiege der Staufer bekannt. Von Mai bis Oktober finden dort regelmäßig Führungen und Veranstaltungen statt. Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.burg-waescherschloss.de.

Weiter geht es nun auf den Schurwaldhöhen über die kleinen Dörfer Oberkirneck und Rattenharz nach Börtlingen-Breech. Dort thront unübersehbar der grün-weiß-geringelte Reinhold-Maier-Turm. Er mutet fast ein wenig wie ein Leuchtturm an der Nordseeküste an. 110 Stufen führen hinauf auf eine Aussichtplattform, von der aus wir eine fantastische Aussicht auf die Schwäbische Alb, die Schurwaldhöhen und ins benachbarte Remstal haben. Vorbei an Adelberg und Oberberken lassen wir die Räder bei Unterberken hinunter ins romantische Nassachtal rollen. Auf ebener Strecke geht es nun zurück ins Filstal, wo uns der dortige Radweg zurück zum Ausgangspunkt nach Faurndau bringt.

Tierisches im Landkreis Göppingen

Wer mit Kindern unterwegs ist, wird sich vielleicht über tierische Ausflugstipps freuen. Los geht es im Kleinen Tierpark in Göppingen, in dem insbesondere Familien mit Kleinkindern auf ihre Kosten kommen werden. Der Park lockt ganzjährig auf einer überschaubaren Fläche mit heimischen Streicheltieren bis hin zu exotischen Vertretern der Tierwelt. (Mehr Informationen unter: www.tierpark-goeppingen.de.)

Exotisch geht es auch auf der Straußenfarm in Böhmenkirch zu. Auf dem Lindenhof der Familie Bosch tummeln sich die eindrucksvollen Laufvögel, die bei einem Spaziergang auf der Albhochfläche oder im Rahmen einer Führung besucht werden können. Produkte rund um den Strauß gibt es zudem im eigenen Hofladen. Mehr Informationen unter: www.bosch-lindenhof.de.

Und wer jetzt noch mit Exoten wandern möchte, ist auf einer der Alpakafarmen im Landkreis richtig. Unter anderem bei der Familie Greiner in Heiningen kann man Ausflüge mit den kuscheligen Andentieren unternehmen. Mehr Informationen unter: www.alpakafarmhofwiese.de

Alpaka braun
Freilichtmuseum Beuren

Ländliches Alltagsleben im Freilichtmuseum Beuren

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick über die Landkreis-Grenzen hinaus. Anfang April öffnet das Freilichtmuseum in Beuren im Landkreis Esslingen wieder seine Tore für Besucher und lockt mit einem umfangreichen Veranstaltungs- und Mitmachprogramm. Der Rundgang durch das weitläufige Museumsdorf lässt das ländliche Leben längst vergangener Zeiten wieder lebendig werden. Taglöhnerhaus, Weberhaus, Backstube und Tante-Emma-Laden sowie zahlreiche Museumstiere wollen entdeckt werden. Eine anschließende Einkehr im Museumsgasthof rundet den Ausflug in die Vergangenheit auch kulinarisch ab. Mehr Informationen unter: www.freilichtmuseum-beuren.de.

Bildnachweis

© Ulrike Staub

Hier gibt’s noch mehr Artikel

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Bis 31. Dezember 2021 verlosen wir 10 Gutscheine des Treffpunkt Gold der Kreissparkasse Göppingen im Wert von je 30 Euro.

Beantworten Sie einfach folgende Frage: 
Welches Jubiläum feiert die Kreissparkasse Göppingen in diesem Jahr?