Skip to content
Vier Brieftauben stehen im Heimatschlag und sind für den Abflug bereit

Brieftauben in Göppingen: Alles Gute kommt von oben

Brieftauben zu züchten, ist ein etwas ungewöhnliches Hobby. Darüber sind sich auch viele Züchterinnen und Züchter im klaren. Trotzdem gibt es in Deutschland über 64.000 von ihnen in ungefähr 8.000 Brieftaubenzuchtvereinen. Auch im Landkreis Göppingen.
Inhalt & Quicklinks

Der feine Unterschied zwischen Brief- und Stadttaube

Tauben genießen in der Regel keinen allzu guten Ruf. Die Umschreibung „Ratten der Lüfte“ verdeutlicht dies eindrücklich. Trotzdem gibt es viele Menschen, die Tauben züchten und dies zu ihrem Hobby machen. Die Rede ist von Brieftauben.

Für das ungeschulte Auge gibt es auf dem ersten Blick keine großen Unterschiede zwischen einer Brieftaube und einer gewöhnlichen Stadttaube. Aber Brieftauben sind kräftiger als ihre gefiederten Verwandten aus der Stadt.

Vor allem aber sitzen Brieftauben nicht auf Dächern rum und belagern Plätze und Parks. Denn Brieftauben kehren nach ihrem täglichen Freiflug in den Heimatschlag zurück.

Viele Brieftauben in ihrem Heimatschlag
Ein älterer Mann hält eine Taube in seinen Händen

Faszination Brieftaube: Schnell und gute Orientierung

Im Landkreis Göppingen gibt es etwa 18 Züchterinnen und Züchter, die sich den Brieftauben verschrieben haben. Zwischen 50 und unglaublichen 130 Tauben hat jede dieser Personen im eigenen Schlag.

Warum sie damit angefangen haben, hat viele Gründe. In der Regel aber beschäftigt sich jemand mit Tauben, wenn sie oder er durch Familienangehörige, Bekannte oder durch Freundinnen und Freunde darauf aufmerksam gemacht wurde.

Was die Faszination an Brieftauben ausmacht, ist schnell ausfindig gemacht: Die Tiere haben ein außerordentliches Orientierungsvermögen, sind schnell und haben eine große Willenskraft. Dies zeigt sich etwa daran, dass sie auch in kürzester Zeit weite Strecken zurücklegen können und den Weg wieder zurück nach Hause finden.

Teure Leidenschaft

Die teuerste Brieftaube wurde 2020 für 1,6 Millionen Euro versteigert. Diese Summe bezahlte ein anonymer Brieftaubenliebhaber aus China für die belgische Taube “New Kim”.

Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.

Kritik an der Brieftaubenzucht

Mit Brieftauben werden auch Wettflüge ausgetragen. Bei diesen kommt es manchmal vor, dass Tauben „verloren“ gehen. Denn da diese in der Natur stattfinden, gibt es dort auch natürliche Feinde, etwa Raubvögel. Außerdem finden vereinzelt Tauben auch nicht in den Schlag zurück, da sie sich verirren. Dies betrifft hauptsächlich Jungtauben, die sich noch in der Gewöhnungsphase befinden.

Solche Brieftauben werden aber häufig wiedergefunden. Im Unterschied zu einer gewöhnlichen Stadttaube haben Brieftauben einen kleinen Ring am Bein, mit dem sie identifizierbar sind. Sollten Sie eine Brieftaube finden oder sehen, dann versuchen Sie diese zu fangen, etwa mit einem Wäschekorb oder einem anderen Behältnis mit Löchern. Weitere Infos erhalten Sie online oder über die kostenlose Hotline 0800 372 00 76 beim Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.

Allerdings können nicht alle Züchterinnen und Züchter über einen Kamm geschoren werden. Denn die große Mehrheit von ihnen geht verantwortungsvoll mit den Tieren um. Sie sorgen etwa dafür, dass nur solche Tauben an Wettflügen teilnehmen, die darauf vorbereitet sind. Denn für gut trainierte Brieftauben sind auch mehrere hundert Flugkilometer kein Problem. Diese finden auch wieder in den Schlag zurück.

Zwei Renntauben stehen auf je einer Kiste und sind für den Abflug bereit
Bildnachweis

© stockphoto mania / Shutterstock.com

© goodbishop / Shutterstock.com

© Zach Rowlandson / Unsplash.com

© Jorge Alejandro Gonzalez / Shutterstock.com

Hier gibt’s noch mehr Artikel

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Bis 31. Dezember 2021 verlosen wir 10 Gutscheine des Treffpunkt Gold der Kreissparkasse Göppingen im Wert von je 30 Euro.

Beantworten Sie einfach folgende Frage: 
Welches Jubiläum feiert die Kreissparkasse Göppingen in diesem Jahr?