Skip to content
Minifeuerwehr Übung

„Wasser Marsch“ bei der Mini-Feuerwehr Ebersbach

Keine Angst vor Feuer haben die Minis bei der Feuerwehr Ebersbach. Seit mehr als zehn Jahren lernen dort Kinder im Grundschulalter spielerisch Gemeinschaft und die feuerwehrtechnischen Abläufe kennen. Nachwuchsförderung par excellence.
Inhalt & Quicklinks

Wie funktioniert ein Löschangriff?

„Hallo Kinder! Mein Name ist Sandra Hummel und ich erkläre euch heute, wie ein Löschangriff funktioniert“ – So beginnt der Auftakt zu einer Online-Gruppenstunde der Ebersbacher Minifeuerwehr. Ausbilderin Sandra Hummel hat sich gemeinsam mit ihren Teamkollegen einiges einfallen lassen, um auch in Zeiten der Corona-Pandemie für die Kinder der Mini-Feuerwehr präsent zu sein. Alle 14 Tage lädt sie die jungen Nachwuchs-Feuerwehrleute zu spannenden und kurzen Filmen ein, bei denen es natürlich um feuerwehrspezifische Themen geht. Wie sieht ein Feuerwehrauto von innen aus? Wie funktioniert eine Rettungsgasse? Welche Ausrüstung brauchen ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau beim Einsatz? Diese und viele weitere Fragen erklärt die ausgebildete Erzieherin Sandra Hummel kindgerecht, humorvoll und kurzweilig.

Ziel: Bewusstsein für Gefahren schaffen

 „Wir möchten mit der Mini-Feuerwehr bei den Kindern ein Bewusstsein für Feuer, Gefahren und Notlagen schaffen und ihnen die richtigen Verhaltensweisen beibringen“, erklärt Sandra Hummel.  Dies gelingt ihr vor allem mit spielerischen Mitteln. Neben den fachlichen Informationen, für die der gelernten Erzieherin ausgebildete Feuerwehrleute zur Seite stehen, gibt es in jeder Gruppenstunde ein Quiz zu lösen, Raterunden oder Spiel- und Bastelangebote.

Feuerwehr und Rettungsdienste zum Anfassen

Darüber hinaus soll das Interesse für die Institutionen geweckt werden. Sobald es die Corona-Situation wieder erlaubt, finden die Gruppenstunden im Feuerwehrmagazin statt. Dort können die Einrichtungen dann hautnah erlebt werden. Feuerwehrkleidung wird anprobiert, mit einer Kübelspritze wird ein Feuer gelöscht und mit einer Drehleiter geht es ganz nach oben. Einen wichtigen Stellenwert hat die Kooperation mit anderen Rettungsdiensten. Einmal im Quartal steht ein Ausflug zu den Rettungshunden, der Bergrettung, der Polizei oder einem Sanitätsdienst auf dem Programm. Damit soll auch ein Grundstein für die Wertschätzung dieser für unsere Gesellschaft unentbehrlichen und meist ehrenamtlichen Hilfsdienste gelegt werden.

Mini-Feuerwehr Ebersbach

Mehr Informationen zur Mini-Feuerwehr Ebersbach erhalten Sie unter:

Engagement Ihrer Kreissparkasse

Auch die Kreissparkasse Göppingen fördert Gemeinschaft und unterstützt die Mini-Feuerwehr Ebersbach mit einer Spende in Höhe von 200 Euro.

Gemeinschaft fördern

Bei all dem kommen Spaß und Spiel sowie eine gemeinsame Freizeitgestaltung nicht zu kurz. Ausflüge, Filmabende, Eis essen und mehr – an Ideen mangelt es Sandra Hummel nicht. Und dann schwingt auch ein wenig Wehmut mit, wenn sie ihre Minis im Alter von zehn Jahren mit einer kleinen Feier zur Jugendfeuerwehr verabschiedet.

Minifeuerwehr Ebersbach/Fils
Sie möchten soziale Projekte in der Region unterstützen?

Das ist mit „WirWunder“ ganz unkompliziert möglich:

  • wirwunder.de/goeppingen aufrufen
  • Projekt auswählen
  • Spendenbutton anklicken
  • Gewünschte Spendensumme sowie Zahlungsmittel auswählen, Kontaktdaten eintragen und absenden
  • Fertig. Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen zugestellt
Sarah Grünzweig

Verantwortliche der Spendenplattform bei der Kreissparkasse Göppingen

Wir Wunder Logo

Bildnachweis

© Feuerwehr Ebersbach

Hier gibt’s noch mehr Artikel

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Bis 31. Dezember 2021 verlosen wir 10 Gutscheine des Treffpunkt Gold der Kreissparkasse Göppingen im Wert von je 30 Euro.

Beantworten Sie einfach folgende Frage: 
Welches Jubiläum feiert die Kreissparkasse Göppingen in diesem Jahr?